Jüngsten Medienberichten zufolge stehen sich zwei Legenden auf juristischer Ebne feindlich gegenüber. Was She Wolf zunächst noch für einen schlechten Scherz hielt, scheint nun doch bestätigt. IRON MAIDEN, verklagen nämlich den legendären Spielentwickler- bzw. Spielepublisher 3d Realms (Duke Nukem, Commander Keen, Max Payne etc.) auf zwei Millionen Dollar Schadensersatz. Ursächlicher Gegenstand der Forderung, ist ein Plagiatsvorwurf, den das Spiel Ion Maiden (zu Deutsch sinngemäß: elektrisch geladene Jungfrau) 

Gegenstand Der gefürchteten Urheberrechtsverletzung: Das von 3D Realms entwickelte Spiel “ION MAIDEN”

Mächtig geladen sind wohl Iron Maiden, bzw. die Holding Gesellschaft hinter der Marke Iron Maiden wirklich, die am 28. Mai Klage gegen den legendären Publisher 3d Realms eingereicht hat. Der Grund? Der Name, des Spiels Ion Maiden, sowie das Logo, Die Schreibweise, sowie die Aussprache des Gametitels, seien zu ähnlich und habe der Band ANGEBLICH einen Schaden von 2 Millionen Dollar einbrachte. 

Der Name ist nicht das größte Problem

Jetzt wird es ziemlich Kurios: Denn man wirft 3D Realms vor, nicht nur zu stark an den Namen und das Image der Band angelehnt zu sein, sondern auch die Speilgrafik und das Spielgefühl von Ion Maiden sei zu nahe an dem Speilerlebnis von Iron Maiden’s online free-to-play Rollenspiel Legacy Of The Beast aus dem Jahr 2016. Hier der Trailer dazu:

Bis einer heult!

1999 erschien unter dem Bandnamen und dem Zusatztitel Ed Hunter ein Computerspiel von der Band, das samt Album realisiert wurde. Ob die Vorwürfe jedoch gerechtfertig sind, wagen wir aber zu bezweifeln.

3D Realms wird vorgeworfen, bewusste Täuschung betrieben zu haben, die zur Verwechslung führen soll und somit den Verkaufserfolg von ION MAIDEN (Ohne R ganz wichtig!) voranzutreiben. Es bestünde die Gefahr, das Fans von Iron Maiden glauben könnten, das Videospiel hätte etwas mit der Band zu tun. Auch wenn die Schreiber dieses Magazins große Fans der britischen Metallegende sind, so finden selbst wir dies sehr amüsant. 

Mit einem  ersten Statement antwortete 3d Realms auf die Vorwürfe. Man werde reagieren und Maßnahmen ergreifen, sobald man offiziell über die Anklage aus Kalifornien informiert werde.

Dieser Artikel stellt übrigens keinen Angriff auf die Heavy Metal Götter Iron Maiden dar! Wenn jemand sein Image und seine Marke wahren und schützen will, so ist dies vollkommen verständlich. In diesem Falle, finden wir das ganze jedoch überzogen.

Allgemein