England hat in den letzten Monaten für eine Menge Schlagzeilen gesorgt. Dies befeuerte die Diskussionen um das Land der Queen enorm und ließ die Debatten in den Medien und inmitten unserer Bevölkerung hitzig aufkochen. Vor lauter Politik vergessen die Menschen aber eine Sache: United Kingdom steht auch für eine Bandbreite an musikalischer Innovation und brachte in der Geschichte eine Menge Künstler hervor, welche in der ganzen Welt auf den Thron gehoben wurden. Gerade deswegen sollte man sich in der Independentszene des Landes mal etwas näher umsehen und genau dort entdecken wir oft die Perlen. Eine solche musikalische Perle ist die junge Band Echoglass, welche in ihrer Heimat schon erste Erfolge in der Independentszene verbuchen können. Ihr Sound ist eine Mischung aus Post-Punk, Indie-Rock und Hard Rock und präsentiert die Band auf ihrer neuen Single Hard in einer melancholischen bis düsteren Klangkulisse. 

Im Jahr 2016 im Nordwesten Englands gegründet und von einer Bandbreite an Künstlern beeinflusst, besteht die Band aus dem Trio DA McKenna, Remmy und Bo. Beeinflusst von den Beatles, Oasis, Ian Curtis (Bekannt von Joy Division) oder auch Shaun Ryderwusste die Zielstrebige Band schnell wohin die Reise geht. So verging nicht all zuviel Zeit, bis Echoglass ihre Debütsingle Last To Know einspielten und in Eigenregie im September 2019 veröffentlichten, auf welche im Februar 2018 dann die zweite Single Blackburn Boulevard über Darkhouse Recordings veröffentlicht wurde, das schlussendlich im Januar diesen jahres auch die EP Stories From The North herausbrachte. Mit Stories From The North konnten Echoglass einige Fans für sich gewinnen. So haben sie es in kürzester Zeit geschafft alleine auf Spotify über 200.000 Streams zu verbuchen. Mit ihrer neuen Single Hard, welche am 14. November 2019 das Licht der Welt erblicken wird. 

Hard ist eine stilistische Fusion aus Alternative, Grunge und Post Punk und erinnert stellenweiße Stark an den Sound von Joy Division. Das Ian Curtis ein großer Einfluss auf die Band nahm ist somit kein wunder. Wenn man Hard zum ersten mal hört. Der Sound, welcher eine Mischung aus Indie-Rock und Alternative darstellt, kommt direkt druckvoll aus den Boxen und ist in tieferen Tonlagen gehalten. Die Gitarren sind einmal Direkt tief gespielt und haben zusammen mit dem Bass an der Saitenfraktion ein hartes und bombenfestes Fundament aufgebaut. Der Sänger macht auch einen fabelhaften Job und bietet mit seiner dunklen Stimme, welche sich zwischen Michale Graves und Blaze Bayley bewegt (zumindest ist dies mein subjektives empfinden) – direkt den passenden gesanglichen Ansatz. Musikalisch und auch kompositorisch wurde hier von dem gesamten Trio echte Handarbeit geleistet, welche man auch spürt. Eingängige, aber straighte Drums geben bei dem Mid-Tempo Titel Hard den Takt an und selbst die im Hintergrund agierenden Orgelsynthesizer, klingen Düster – Rockig und lassen den ganzen Song wie eine Mischung aus zeitlosem Indie-Rock und Post-Punk wirken. Echoglass hauen ein musikalisches Endprodukt raus, dass sich nicht nur durch sein Sounddesign, sondern auch durch die Fähigkeit der Musiker und des Sängers auszeichnet. 

Fazit 9 von 10: Mit ihrer neuen Single Hard erfinden Echoglass das Rad zwar nicht unbedingt neu, liefern aber ein musikalisch und kompositorisch rundes Teil ab, dessen Sound sich irgendwie so anhört, als habe man Brit-Pop-Rock mit Goth Rock- bzw. Postpunk gekreuzt. Hiervon solltet ihr euch jedoch ein eigenes Bild machen und euch das Eindrucksstarke Video am Anfang dieses Artikels anschauen. Freunde des ehrlichen Indie-Rock bzw. Post-Punk sollten sich den 14. November 2019 im Kalender anstreichen, wenn Hard in allen gängigen Download- & Streamingportalen erscheint. 

Echoglass im Netz:

Echoglass die offizielle Webseite:
http://www.echoglassmusic.com/

Echoglass bei Facebook:
https://www.facebook.com/Echoglass-347031859114961/

Echoglas bei Apple Music:
https://music.apple.com/artist/echoglass/1279532817

Echoglass bei Spotify:
https://open.spotify.com/artist/0gNdOLVXzCBugQJyGQA3rV

Echoglass bei Deezer:
https://www.deezer.com/artist/13128055

 

Allgemein