In dem Fokus unseres heutigen Reviews steht das Lied Waiting For The Truth des Songwriters Greg Smith, dessen gleichnamiges Album ihr euch direkt kostenlos und legal über den Oben befindlichen Players, in voller Länge anhören könnt. Greg Smith stammt aus Svannah (einer Stadt in Georgia) und hat in seiner musikalischen Laufbahn schon so einige Alben auf den Markt gebracht. Waiting For The Truth ist hierbei sein neuntes und somit aktuellstes Studiooutput, das am 5. Juni 2019 via Pros From Dover Productions das Licht der Welt erblickte. Von insgesamt 8 Songs und einer Gesamtspielzeit von rund 27 Minuten, ist der Haupttitel der Song, mit dem zum einen das Album seinen Anfang nimmt und zum anderen der Song, dem wir uns in diesem Review etwas ausführlicher widmen wollen. Eins sei vorweg gesagt: Waiting For The Truth ist ein akustisches Zeugnis von den musikalischen Qualitäten und dem Talent des Songwriters Greg Smith. 

Dies zeigt sich zunächst durch ein wunderschönes Spiel einer Pianoakkordfolge und wird nach wenigen, spannungsaufbauenden Momenten durch das selbe Riff auf der Gitarre und einer sphärischen Harmonika ausgetauscht, was ein abrupter Wechsel ist, den man sich so sicher nicht erwartet hätte. Die ausgezeichnete Klangqualität der Produktion wird dem musikalischen Talent des Greg Smith mehr als gerecht und bringt die einzelnen Elemente mehr als nur hervorragend zum tragen. Die Einleitung des Songs dauert ganze 80 Sekunden und schafft es trotz seiner Länge oder gerade deswegen, den Spannungsbogen zu erzeugen, der Greg Smith mehr als gut steht. Nach dieser Einleitung, gesellen sich Drums, die durch ihre Bassdrum und ein druckvoller Bass zu dem Arrangement und komplettieren das Gesamtpaket. Eine gewisse Ähnlichkeit mit dem Anfangswerk von Fleetwood Mac ist nicht zu leugnen. Für den Leadpart der Melodienfraktion, setzt songwriter Greg Smith auf die traditionelle Mundharmonika. Mit fast fünf Minuten, ist dieser Song zunächst etwas lang, rechtfertigt dies aber mit einer ordentlichen Portion Leidenschaft, Talent und einem interessanten Arrangement. Am Ende lässt Greg Smith den Song Waiting For The Truth ausklingen wie er begonnen hat: Mit einem schönen Pianospiel. 

Fazit 10 von 10 : Wer auf ausgewogenen, anspruchsvollen und talentierten Folkrock, bzw. Acoustic- / Unplugged Rock steht, der ist hier bestens aufgehoben und sollte sich Waiting For The Truth von Greg Smith unmittelbar anhören! Fans der frühen Fleetwood Mac oder Steve Vinewood, kommen voll und ganz auf ihre Kosten. 

Review von Philipp – Philipp@she-wolf.eu

Greg Smith im Internet:

Greg Smith’s offizielle Webseite:
https://www.gregsmith.net/

Greg Smith bei Facebook:
https://www.facebook.com/gregsmith.net/

Greg Smith bei Apple Music anhören:
https://music.apple.com/artist/greg-smith/1467012015

Greg Smith bei Spotify anhören:
https://open.spotify.com/artist/51VX2pprSlHhLrJkV9AvmS?si=aNRxJla4TeegSOp8iA7D9Q

Greg Smith bei Deezer anhören:
https://www.deezer.com/album/99331012

Allgemein

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *