Der Songwriter und Musiker Todd Barrow dürfte in seiner Heimat Texas schon dem ein oder anderen bekannt sein, so ist er Preisträger für das beste Country Album , war auf dem Titelblatt des Alternative Roots Magazin’s zu bestaunen und war schon zu Gast in einigen TV Shows wie zum Beispiel Good Morning Texas with Jerry Matheny und Texas Music Café (beide PBS) zu sehen. Wer jetzt glaubt, dass Todd Barrow’s Musik eher was für ältere Menschen ist, der irrt sich gewaltig. Wie die Überschrift schon andeutet, ist hier neben einer ordentlichen Portion Talent und musikalischem Können, eine deutliche Spur von Johnny Cash zu vernehmen. Kein Wunder, das der texanische Musiker schon mit so einigen Genregrößen in einem Boot sitzen durfte, was auch ein Hinweis auf die musikalische Qualität des Musikers Todd Barrow ist. 

Diese musikalische Qualität ist es, die Todd Barrow nun auf seiner mittlerweile 15. Singleveröffentlichung Hell And Back zum besten gibt. Fast vier Jahre nach dem erscheinen seiner Debütsingle Love In The Big Bayou und gut ein halbes Jahr nach seiner letzten Single Broken Guitar Man meldet sich der Multiinstrumentalist zurück und gibt auf Knapp drei Minuten mit Hell And Back ein musikalisches Talentzeugnis ab. Für das Genre Country typisch, werden hier sämtliche Stilprägende Elemente dargeboten. Neben einem kräftigen Kontrabass, gibt die Steelguitar und ein Pianoriff nach dem anderen den Ton an. Absolutes Highlight ist hier die weiche, aber starke Stimme von Todd Barrow und die fantastisch eingesetzte Violine, die für den melodischen Tiefgang sorgt. In der Summe wirkt das ganze alles andere als überladen und Todd Barrow beweist Talent und herzblut. Weder die Gesangsmelodie, noch die Instrumente sind uninspiriert und wirken mit präziser Sorgfalt ausgewählt. Somit ist Hell And Back nicht nur durch eine Fülle an Elementen stark, sondern auch durch ein hervorragendes Songwriting und Arrangement stark. Stark ist auch die Produktion, die richtig lebendig aus den Boxen kommt und beweist, das nicht nur an den Instrumenten, sondern auch am Mischpult echte Könner dran gewesen sind

Fazit 10 von 10: Mit Hell And Back bietet Todd Barrow einen ordentlichen Mix aus Country, Unplugged und Acustic-Rock der (den Rezensenten persönlich) an Johnny Cash und konsorten erinnert. Dies ist musikalische Kost, die auch Jung und junggebliebene ansprechen sollte. Dank Youtube Musik könnt ihr euch die Single völlig legal und gratis über den oben befindlichen Player anhören. 

Review von Philipp – Philipp@she-wolf.eu

Todd Barrow im Internet:

Todd Barrow’s offizielle Webseite:
https://www.toddbarrowmusic.com/

Todd Barrow @ Facebook:
https://www.facebook.com/ToddBarrowMusic/

Todd Barrow bei Apple Music anhören:
https://music.apple.com/artist/todd-barrow/459244506

Todd Barrow bei Spotify anhören:
https://open.spotify.com/artist/0Ab2CaTAC6yZQZoTjBz6VE

Todd Barrow bei Deezer anhören:
https://www.deezer.com/artist/3266731

Allgemein Reviews

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *