Jana: Warum war die Zeit reif für Lichtmond?

Unsere Zeit ist voll Hektik und Stress. LICHTMOND ist eine musikalische und visuelle Reise durch Bilder und Klänge und soll den Zuschauer in eine andere Welt fernab des Alltags entführen.

Jana: Viele Musiker und Künstler erzählen ja immer, dass ihre Ideen zu den Songs oder Projekten beim Duschen ect. entstehen, wie ist es da bei euch?

Die besten Ideen haben wir bei langen Spaziergängen in der Natur oder gleich beim “Basteln” von Klanglandschaften im Studio.

Jana: Wieso war die Zeit reif für Lichtmond 2?

Nach dem Erfolg der ersten LICHTMOND Blu-ray und DVD “Moonlight” kamen so viele Anfragen nach einer zweiten LICHTMOND Blu-ray und DVD. Das hat uns sehr gefreut und so haben wir Anfang letzten Jahres mit LICHTMOND 2 “Universe of Light” begonnen. Wir denken, wenn man auf den LICHTMOND “Geschmack” gekommen ist, möchte man mehr sehen als nur eine Blu-ray oder DVD.

Jana: Wann sollte das “ERSTE MAL” bei jedem Erdenbürger für Lichtmond sein?

Am besten in einer relaxten Stimmung und wenn möglich gleich mit dem Partner oder der Partnerin zusammen schauen und hören. Einige Fans schreiben uns, dass sie zuerst LICHTMOND nur gehört haben und später auf die Bilder gestoßen sind. Beide Wege sind möglich, LICHTMOND das erste Mal zu entdecken.

Jana: Wie viele Menschen habt ihr bisher beglückt?

Wie viele wir genau “beglückt” haben, wissen wir gar nicht, weil eine Blu-ray oder DVD oft mehrere Leute anschauen und sie auch Freunden oder Bekannten vorgeführt wird und ihnen hoffentlich auch Freude bereitet. Von LICHTMOND 1 “Moonlight” haben wir allein in Deutschland über 50.000 Stück an 3D Blu-rays, 2D Blu-rays, DVD’s und CD’s verkauft.

Jana: Lichtmond 2, warum musstet ihr dieses Projekt machen?

Wir wollten unsere Geschichte von unserer Earth 2 weitererzählen. Eine Art Prequel, in dem gezeigt wird, wie der “Solar Dust”, der Sonnenstaub das Leben auf die Earth 2 bringt. Im Song “Universe of Light” wird die Geburt der zweiten Sonne gezeigt. Auch musikalisch hat es uns viel Spaß gemacht, mit unseren Gastkünstlern wie Alan Parsons oder I Muvrini zusammenzuarbeiten.

Jana: Was wäre ohne das Projekt?

Das können wir uns nicht vorstellen – seit über 3 Jahren begleitet uns LICHTMOND täglich.

Jana: Gibt es eine witzige Geschichte mit Alan Parsons zum erzählen?

Es war noch nicht ganz klar, dass Alan Parsons auch die Lead Vocals bei dem gemeinsamen Song “Precious Life” singen würde. Giorgio traf Alan und seine Familie letztes Jahr bei einer Reise nach Chile zu den Observatorien der ESO. Dort stellt Giorgio Alan das LICHTMOND Projekt vor und Alan fand das grundsätzlich klasse. Da war aber noch nicht klar, dass es wirklich zu einer Zusammenarbeit kommen würde. Erst als auf 4.000 Metern Höhe Alan und Giorgio ein “Astronomer’s cocktail”, bestehend aus flüssigem Stickstoff und Wodka, angeboten wurde und Alan meinte: “Wenn du so ein Teil trinkst sing ich für euch”, zögerte Giorgio nicht lange und nahm den Cocktail zu sich. Um sich nicht die Zunge zu verbrennen, muss man diesen Cocktail “auf Ex” trinken; aber der Einsatz war es wert.

Jana: Wo seht ihr euch in zehn Jahren?

Wir hoffen viele Menschen in weiteren Ländern auch außerhalb Deutschlands für LICHTMOND begeistern zu können. Nächstes Jahr wird LICHTMOND in USA veröffentlicht. Ganz wichtig ist uns auch die LICHTMOND Planetariumsshow, die in Kooperation mit dem Planetarium Hamburg entsteht. All das braucht seine Zeit und wir wünschen uns in 10 Jahren in vielen Planetarien und bei vielen 3D und Surround Events mit LICHTMOND ganz vorn dabei zu sein.

Jana: Könnt ihr noch unerkannt auf die Straße gehen? Bzw. wie wehrt ihr euch gegen die Fanschar?

Unsere Fans fahren hauptsächlich auf unser Projekt und die 3D Blu-rays und DVD’s ab – so ist alles ganz easy bei uns:)

Jana: Wie geht ihr mit negativer Kritik um?

Natürlich polarisiert LICHTMOND wie jedes erfolgreiche Projekt.

Damit gehen wir aber ganz gelassen um, denn wir wissen genau, was wir mit den vorhandenen Möglichkeiten erschaffen haben und lassen uns auf unserem Weg nicht beirren. Wenn Kritik konstruktiv ist, bringt sie einen sogar auch weiter.

Jana: Ist ein Musical geplant?

Zur Zeit nicht – wir konzentrieren uns jetzt voll uns ganz auf unsere eigene 360º-Planetariumsshow.

Was ist die optimale Anlage um Lichtmond 2 zu genießen?

Optimal ist ein 3D Fernseher oder 3D Beamer möglichst neuester Generation und dazu ein 5.1 oder sogar 7.1 Surround Set für den perfekten Klang. Je besser das Equipment ist, um so größer der Genuss, da wir allein für das Audio vier verschiedene Varianten in 2.0, 5.1 und 7.1 sowie 2.0 englisch anbieten. Aber auch in “normalem” 2D und Stereo sieht LICHTMOND klasse auf einem TV aus und klingt sehr gut auf einer Stereoanlage. Deshalb haben wir auch eine 2D Blu-ray, eine DVD und eine CD produziert.

Jana: Was sind eure nächsten Projekte?

Unsere 360º Planetariumsshow in Zusammenarbeit mit dem Planetarium Hamburg. Diese Show soll auch wieder ein Meilenstein werden: unsere Bildwelten in 360º in der gigantischen Kuppel, dazu unser 5.1 Surround Sound und für den Song mit Alan Parsons eine fantastische Lasershow mit superhellen Lasern. Um unsere Bildwelten ins Planetarium zu bringen ist ein gigantischer Produktionsaufwand nötig – das Ergebnis wird aber ein richtiger Knaller und eine weltweit einzigartige Show:)!

Jana: Was haltet ihr vom Weltfrieden?

Das ist eine absolut geniale Vorstellung – nur leider sind nicht immer alle Menschen am Frieden interessiert. Man kann nur hoffen, dass immer mehr Menschen auf ein friedliches, tolerantes Miteinander Wert legen.

Jana: Wie lässt ihr euch aufwecken?

Aufwecken – was ist das? Wir schlafen so lang wir wollen. Nein, im Ernst, wir haben schulpflichtige Kinder, da klingelt ganz einfach der Wecker.

Jana: Was haltet ihr von Felix Baumgartner?

Genialer Typ – den würden wir gerne mal kennenlernen. Am beeindruckendsten finden wir diesen ungeheuren Willen von Felix, sich einer Sache so vollständig zu verschreiben und sich auch von Rückschlägen nicht entmutigen zu lassen. Felix ist ganz sicher ein “moderner Held” unserer Zeit. Auch bei LICHTMOND müssen wir oft mit viel Willen und Enthusiasmus Leute überzeugen, sich voll und ganz auf unser Projekt einzulassen. Die Zahl der tollen Mitarbeiter in unserem Team steigt aber ständig :)

Jana: Wie würdet ihr Obama zum Wahlsieg verhelfen, oder würdet ihr lieber Stronach unterstützen?

Wir würden Obama raten seine Versprechen, wie das Gefängnis Guantanamo aufzulösen, auch in die Tat umzusetzen. Uns ist Obama immer noch am Liebsten, aber man hat in den letzten 4 Jahren gesehen, dass er auch keine Wunder vollbringen kann und viele Kompromisse eingehen muss.

Jana: Was ärgert euch so im Alltag?

Es gibt zuviel Gejammer in Deutschland. Dabei leben die meisten Menschen in Deutschland verglichen mit der gesamten Weltbevölkerung doch auf sehr hohem Niveau.

Jana: Welche Meinung habt ihr über die „esoterische Szene“ in Deutschland, bzw. wie seht ihr überhaupt das Thema Esoterik?

LICHTMOND hat sicherlich auch esoterische Bezugspunkte, die aber eher unserer eigenen Spiritualität entspringen. Grundsätzlich finden wir es gut, sich auch mit Dingen jenseits des Alltags zu beschäftigen. Wichtig ist uns, dass das ganze authentisch ist und nicht nur einen Geschäftszweck hat.

Jana: Ihr seit einen Tag unsichtbar, was passiert?

Wahnsinn – was könnte man da alles anstellen. Schwierig zu sagen, was man Sinnvolles macht – Blödsinn würde uns auf jeden Fall eine Menge einfallen :)

Jana: Was macht ihr im nächsten Leben?

Das gleiche nochmal, nur würden wir manches Projekt schneller “aussortieren”, wenn die Protagonisten nicht mit dem gleichen Feuereifer dabei sind wie wir.

Jana: Welche Tipps würdet ihr “Newcomer Bands” geben?

Durchbeißen – dran bleiben – nicht unterkriegen lassen – immer besser werden – und unbedingt an den Erfolg glauben!!

Jana: Gibt es noch etwas was ihr unseren Lesern gerne mitteilen möchtet?

Enjoy Life – das Leben ist zu kostbar um es ständig mit Negativem zu verbringen.

Vielen Dank!

www.lichtmond.de

Interviews

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *