Mit Lithfication erscheint am 28. Oktober 2018 das zweite Mini-Album der progressive Death Metal Formation Samskaras und setzt knüpft da an, wo Samskaras mit ihrer letzten EP Asunder aus dem Jahre 2017 aufgehört haben. Samskaras besteht aus zwei Leuten: Zum einen aus dem Drummer Alexandre Dupras, sowie das Multitalent Eric Burnet, der sowohl für den Gesang, als auch für den Bass und das Schlagzeug bei Samskaras zuständig ist.

 

Sofern ihr Alignment schon angehört habt (auf der EP ist es Titel Nummer 3.), dann werdet ihr sicher festgestellt haben, das bei Samskaras, zwei durchaus fähige Musiker an den Instrumenten werken. Auch der Einstiegstrack Recocnilation baut von der ersten Sekunde an die perfekte prog. Death Stimmung auf. Eins steht fest, wo Samskaras draufsteht, da ist tadelloser, technisch hochwertiger Death Metal des progressiven Kalibers drin. Die Doublebass Drums sind kraftvoll in den Mix eingebettet und fusionieren zusammen mit den Bass und Gitarrenspuren, zu einer Einheit die stimmt. Selbstredend erfinden Samskaras hier nicht das Rad des Death Metal neu und auch wenn es vergleichbares vor ihnen gab, schlecht ist ihre neue Veröffentlichung aber auf keinen Fall.

Die Songs wechseln sich zwischen mid-tempo und double-time kontinuierlich ab, ohne dabei jedoch zu hektisch zu wirken, oder gar den Headbanger zu überfordern. As Warriors kann hierbei ebenfalls als nennenswertes Beispiel herhalten. Ohne großes Vorspiel, geht es hier direkt gleich zur Sache. Das Riffing ist hier etwas einfacher gehalten, als bei den anderen Titeln der Band, aber dies täuscht nicht über die Tatsache hinweg, das die Band obgleich der einfacheren Songstruktur, am Ball bleibt. Zum „Grande Finale“ gibt es mit À Deux Mains in Sachen Härte nochmal so richtig eins auf die Rübe. Alexandre Dupras, verprügelt sein Schlagzeug um Eric Burnet auch ja die richtigen Beats entgegen zu hämmern, der aus seinen Instrumenten und seinen agressiven Shouts hier nochmal alles holt.

Fazit 8 von 10 : Eine junge unverbrauchte Band im progressive Death Bereich gefällig? Hier habt ihr sie! Wir übernehmen keine Haftung bei Halswirbelschäden verursacht durch zu heftiges Headbanging. Ja es stimmt: Samskaras definieren das Genre zwar nicht neu, aber sie sind alles andere als fehlbesetzt in ihrem Fach. Deather können sich diese Scheibe ruhig besorgen und reinziehen.

Review von Philipp – Philipp@she-wolf.eu

Social Media Links

www.samskarasmetal.com
http://samskarasmetal.bandcamp.com
http://www.facebook.com/samskarasmetal
http://www.youtube.com/ericburnetmusic
https://www.instagram.com/samskarasmetal/
https://twitter.com/samskarasmetal/

Stellvertrtender Chef Redakteur seit 2013.

Reviews

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.