Mit ihrem inzwischen dritten Album Love And Death präsentiert die deutsch-amerikanische Musikerin, Songwriterin und Sängerin Tabitha Elkins ein Konzeptalbum, auf dessen Storyline ihr eigenes Leben erheblichen Einfluss genommen hat. Auf insgesamt 16 Tracks verarbeitet Elkins Trauer und Enttäuschung, aber auch Liebe und Hoffnung. Das im Mai 2019 veröffentlichte Album ist eine Mischung aus Indie-Rock / Soft-Rock, Blues und vereint diverse Spielarten und Elemente der Genres Soul und Beat in sich. Umso neugieriger macht der Sound der Scheibe.  

Schon der erste Titel Playing Solitaire geht in die Qualitätsoffensive. Tabitha Elkins eröffnet den Track mit einer vernünftigen Produktion, deren herausragendes Bassspiel, Gitarrenspiel und das Sounddesign tatsächlich fast so klingt, als haben wir es hier mit einer Retroproduktion aus den 1960er Jahren zu tun, die dabei aber so frisch und lebendig aus den Boxen kommt, wie eh und je. Ein einwandfreies Handwerk bei dem Gitarrenriffing, ein betonendes und tragendes Bassspiel, und Abwechslungsreichstum bei den Drums bringen den Gesang von Tabitha Elkins perfekt zum tragen. Metaphorisch über die Lippen gebracht, ist dieser Track wohl als eine Art Abrechnung mit einer enttäuschten Liebe zu sehen und so wirken auch die Noten, die Tabitha Elkins bei dem Opener verwendet hat. Der positive Eindruck, den die Musikerin mit diesem Song erwecken konnte, wird auf Hung Up On You direkt fortgesetzt. Ein Songwerk, das ordentlich groovt und mit rasantem Tempo direkt aus den Boxen kommt, lässt sicher kein Tanzbein stillstehen. Der Text kommt auch hier aus tiefstem Herzen und knüpft an dem eben erwähnten Opener an. Interessant zu dem Soundkonzept, gesellen sich leichten Streichernuancen zu dem Song hinzu. 


Mit elektronischen Drumbeats begrüßt den Hörer der nächste Titel Only Your Love Will Do mit einem simplen Gitarrenarpeggio, voluminösen Bässen und kommt eine leicht soulige Nummer aus den Boxen, die zum einen leicht wie eine Demoproduktion klingt, aber somit auch einen gewissen Charme mit sich bringt. Um das ganze abzurunden, kommen leichte und unscheinbare Keyboardsphären zum Einsatz, die den Sound etwas unterstützen. Tabitha Elkins beweist auch auf diesem Titel ihre Qualitäten als Songwriterin, besonders der Refrain bleibt in den Ohren kleben wie Pattex. Mit I Don’t Understand (Love) zeigt sich Tabitha von ihrer wilderen Seite und präsentiert einen eingängigen Rocksong. Bluesige Gitarren, die leicht angezerrt sind, eine disto-driven-Leadstimme machen diesen Song zu einem fast schon rauchigen Erlebnis, der stark an Country-Rock erinnert. Musikalisch wurde auch bei diesem Song wieder lässig aus dem Ärmel gezaubert, besonderes Topping, sind die bluesigen Solos der Leadgitarre, die den Song etwas auflockern und somit gekonnt, aber nicht unnötig in die Länge ziehen. Das ruhige Why (Botany of Love) überzeugt mit seiner ruhigen Instrumentalisierung und lockert die Stimmung etwas auf, bevor Tabitha Elkins mit wunderschönen Pianoklängen und ihrer Stimme im Duett den nächsten, poppigen Song I Wish You Were Mine eröffnet. Der Song erinnert an eine moderne Adaption der Oldies aus den 1950er bzw. 1960er Jahre. Hier kommen wahrlich schöne Soundarrangements auf schöne Melodieen, sowohl instrumental, als auch gesanglich: Nicht nur die orchestralen Klänge machen diese Ballade zu einem Tiefgründigen Liebeslied, sondern auch der schöne Text aus der Feder von Miss Elkins. Chessmen folgt als nächstes, der eine ordentliche Note des Indierock versprüht und mit seiner flotten Geschwindigkeit ziemlich lässig aus den Boxen kommt. Auf der Gitarre liegt irgendwie ein bisschen viel Hall, dies täuscht aber nicht darüber hinweg, das Tabitha Elkins auch hier wieder ihr Potenzial voll und ganz ausschöpft und auch einen interessanten Song geschrieben hat, der in die Ohren und in die Beine geht. Mit funkigen Gitarren eröffnet die jazzige Ballade Over You, die weitgehend von anschmiegsamen Bässen und Pianoklängen dominiert wird, hier zeigt Tabitha Elkins sich von ihrer liebevollen Seite und präsentiert einen souligen Song, der das Potenzial hat, beim Zuhörer Gänsehaut zu verursachen. Mit genausoviel Gefühl und Leidenschaft ertönt If Only For A Day, dass wie eine Mischung aus akustischem Guitar Pop und (dank der Gitarrensoli) Blues aus den Boxen kommt. Im langsamen Temposegment angesiedelt, gibt Tabitha Elkins einen Titel zum besten, der es schafft den Hörer in Gedanken versinken zu lassen. Auch hier hat die deutsch-amerikanische Songwriterin musikalische Kost erschaffen, die sich keinen Ausfall leistet, gut durchdacht und mit viel Liebe zum Detail ist auch dieser Song realisiert worden, der zum Auftakt eines weiteren Gitarrensolos an Geschwindigkeit zunimmt. 

Walls in Our Hearts ist ein funkiger Titel, der durch seine eingängigen Melodieen von Bass, Gitarre besteht und seine Seele größtenteils durch die einfühlsamen Vocals von Tabitha Elkins an lebendigkeit gewinnt. Die lyrics dieses Titels, können wohl als Appel an die Menschlichkeit verstanden werden. Auch hier leistet Multitalent Elkins sich keinerlei Fehltapser, sondern überzeugt abermals durch ihr Können. Die ganze Scheibe Love And Death lebt vor allem durch ihr starkes Songwriting und interessantes Konzept. Die Songs ähneln einander, haben aber dennoch alle ihre eigene Note und tragen dazu bei, das die Platte niemals langweilt. So ist auch das zum Nachdenken anregende Stück Prayer for Our Planet / Spirals ein weiteres Beispiel, für die grundsolide Qualität, die an den Tag gelegt wird. Der Langsame, gemäßigte Tracks soll das globale Bewusstsein erwecken, dass wir unsere Heimat ehren und wahren sollten. Das düstere Stück Bring On The Night verursacht zunächst eine sehr beklemmende Stimmung, was Tabitha Elkins alleine durch die Lead und Rhytmusgitarren und ihren leidenschaftlichen Gesang schafft, der eine kraftvolle Mischung aus Hoffnungslosigkeit und Stärke schafft. Eine nette Zwischeneinlage ist das philosphische No Reply das Piano, Akustikgitarre und Jazz Arrangements miteinander kombiniert.

Bei A Song for Soldiers, sagt der Titel schon alles. Ehrlichgesagt ist dieser Song, wenn er auch eine super Message mit sich bringt und kompositorisch, sowie lyrisch seine Qualitäten aufweist, von der Produktion her ein Reinfall. Doch eine super Produktion ist nicht alles und so kann Tabitha Elkins auch hier wieder von sich und ihrem Talent überzeugen. Dafür passt bei dem nächsten Stück Where the Cold Winds Blow wieder alles. Hier überrascht Tabitha Elkins mit einer Western-Blues-Country-Rock-Melange und erschafft einen Song, der zum einen ein Gefühl der Traurigkeit aber auch der Zuversicht verursacht. Zu dem vernünftigen Arrangement aus cleanen Gitarren, gesellt sich ein leidenschaftliches Spiel der Geige hinzu und beweist, das Tbitha Elkins auch hier nichts dem Zufall überlassen hat. Zum großen Endspurt gibt es mit der mid-tempo Nummer Blow, North Wind, Blow nochmal einen Song, der die Qualitäten von Tabitha Elkins hervorhebt. Pianoklänge, cleane Rhythmusgitarren, verzerrte Leadgitarren und ein Rock N Roll Spiel geben dem Album Love And Death einen würdigen Abschluss.

 

Fazit 9 von 10: Bei Tabitha Elkins’ drittem Studioalbum Love And Death gibt es fast gar nichts auszusetzen, im Gegenteil! Die deutsch-amerikanische Sängerin, die sich auch politisch engagiert, schafft es ihrer Musik Seele zu geben und kreiert anspruchsvolle Songs, mit denen sich so ziemlich jeder Mensch identifizieren kann. Wer auf guten, handgemachten, ehrlichen Indie steht, der Einflüsse aus anderen Genres mit sich bringt und somit am Ende durch sein anspruchsvolles Konzept glänzt, der sollte nicht zögern und sich dieses Album in Ruhe anhören.

Review von Philipp – Philipp@she-wolf.eu

Tabitha Elkins im Internet:

Tabitha Elkins offizielle Webseite:
http://www.tabitha-elkins.com/

Tabitha Elkins bei Facebook:
https://www.facebook.com/tabithaelkins.music/

Tabitha Elkins bei Apple Music anhören:
https://music.apple.com/artist/tabitha-elkins/47579944

Tabitha Elkins bei Spotify anhören:
https://open.spotify.com/artist/4D93heio9kj4HZUeTK9JiI

Tabitha Elkins bei Deezer anhören:
https://www.deezer.com/artist/1082164

Reviews

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *